Nach acht Jahren am Hardplatz ist die Firma MeFirst an die Hardturmstrasse 135 in Zürich gezogen. Auf rund 400 m2 bietet das Team eine fundierte Beratung bei Beschwerden oder zur Prävention.

Man mag denken, dass die Arbeit am Computer keine schwere Arbeit sei. Doch die einseitige, bewegungsarme Haltung führt zu Verspannungen und Schmerzen. Drei Körperbereiche sind, wie aktuelle Studien belegen, besonders betroffen: Rücken, Schulter-Nacken-Partie sowie die Arme und Hände. Rückenschmerzen sind oft die Folge von langem Sitzen in schlechten Haltungsgewohnheiten. Verspannungen in Schultern und Nacken lassen sich häufig auf eine unpassende Einstellung der Tisch- und Monitorhöhe zurückführen. Chronische Beschwerden in den Armen und Händen sind ein relativ neues Phänomen. Durch unzählige, repetitive Bewegungen der Finger an Maus und Tastatur kommt es zu kleinsten Verletzungen am Gewebe. Ergonomie am Arbeitsplatz hilft bei der Prävention und Therapie dieser Beschwerden.

Im neuen Showroom von MeFirst ist Ergonomie am Arbeitsplatz erlebbar.

Im neuen Showroom von MeFirst ist Ergonomie am Arbeitsplatz erlebbar.

Ergonomische Büroarbeitsplätze – der Arbeitsplatz richtet sich nach den Menschen

patrick_baur_w

Geschäftsführer Patrick Baur.

MeFirst berät seit 2007 Privatpersonen und Firmen bei der Einrichtung ergonomischer Büroarbeitsplätze. Im Ergonomie-Fachgeschäft gibt es eine breite Auswahl an alternativen Eingabegeräten, Hilfsmitteln sowie Bürostühlen und Stehtischen. MeFirst-Geschäftsführer Patrick Baur: «Bei uns richtet sich der Arbeitsplatz nach dem Menschen und nicht umgekehrt – deshalb ‹Me First› oder ‹ich zuerst›.» Das Produktsortiment von MeFirst umfasst verschiedene Eingabegeräte, Fussstützen, Dokumenthalter, Ständer fürs Notebook, Monitor-Schwenkarme, Bürostühle und Arbeitstische. Das Motto von MeFirst lautet: «Für jeden das passende Werkzeug – je nach Art der Computerarbeit und Anatomie des Anwenders», erklärt Baur.

Bessere Büro-Ergonomie für Unternehmen

MeFirst plant und realisiert auch Bürolösungen für Unternehmen. Patrick Baur: «Wir richten das Arbeitsumfeld nach ergonomischen Aspekten ein. Dabei berücksichtigen wir Anforderungen an Licht, Akustik, Organisation und Kommunikation.» Durch eine bewusste Büroplanung lässt sich der Bewegungsarmut im Büro entgegenwirken. Zum Beispiel gemeinsame Druckerzonen, Stehmeeting-Möglichkeiten oder Sitz-Steharbeitstische. In der neuen Ausstellung zeigt MeFirst, wie sich solche Lösungen nachhaltig realisieren lassen und wie moderne farbenfrohe Büros ein motivierendes Umfeld schaffen.

www.me-first.ch

mefirst_hires_17   mefirst_hires_11

Written by admin